Die Künstlerscheune

Intuitives Malen, Wiesbaden, Connie Albers
After-Work-Art

Mein Atelier in Wiesbaden-Rambach ist ein Ort, an dem du zur Ruhe kommen  kannst. Hier erfährst du, wie du deinen inneren Künstler wieder aktivieren kannst und neue Farbe in dein Leben bringst. Du erlebst Angenommensein und Berührung, kannst dich fallen lassen und wieder neue Kraft tanken.

Es befindet sich im Seminarhaus KuKKuK, einer umgebauten Scheune auf einem denkmalgeschützten Gehöft, in der ganz unterschiedliche Tagungen und Veranstaltungen stattfinden.

 

Vor einigen Jahren habe ich Online-Workshops bei der Fa. Tempus angeboten. Es ging um kreative Lebensgestaltung. Mein virtuelles Klassenzimmer nannte ich damals „Künstlerscheune.“

Ich hatte dabei immer ein Bild vor Augen von einem Ort, an dem Menschen zusammenkommen, um gemeinsam kreativ zu sein. Es sollte ein Ort sein, an dem sie auftanken können und Lebensfreude und Heilung erleben.

Als im letzten Jahr dort ein Raum frei wurde, stand es für mich außer Frage, dass ich endlich diesen Ort gefunden hatte, dessen Bild ich jahrelang schon in mir trug!

Mein Atelier ist nun eingerichtet und bereit, seine Gäste aufzunehmen!

Wohlfühlen wird hier groß geschrieben

Was du hier findest: 

Wenn du dein Ziel aus den Augen verloren hast, weil du dich gerade in einer schwierigen Lebenssituation befindest, sei es durch Krankheit, Trennung, Trauer oder Überforderung im Beruf, helfe ich dir, neue Wege zu finden, um wieder mutig dein Leben in die Hand zu nehmen.

Beim intuitiven Malen kommst du wieder ganz in Kontakt mit deiner Seele.

 

Die Schöpferkraft, die in jedem Menschen angelegt ist, jedoch durch negative Erfahrungen und falsche Glaubenssätze verloren gegangen ist, kannst du hier wieder neu entdecken und aktivieren. Die Workshops finden in kleinen Gruppen und als Einzelworkshops statt.

Vertrauensvolle Gespräche im geschützten Rahmen, unterstützt von Hypnose, Energiearbeit, Farbtherapie und heilsamer Berührung sowie die Anregung zu kreativem Tun sollen dazu dienen, deine Selbstheilungskräfte anzuregen und neue Energie zu bekommen.

Alle 14 Tage findet das “After-Work-Malen” statt, immer montags von 18.30 bis 21.00 Uhr.

Telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich unter der Mobil-Nummer 0173-977 9963. Oder Festnetz: 06195-63600. Ich freue mich auf deinen Anruf.

Ob alleine…

 

 

 

 

 

 

…oder zu zweit

 

oder in einer kleinen Gruppe – die Seele darf zu Wort kommen!

 

Der Engel der Versöhnung

Ich berate und begleite Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und kürzlich hatte ich eine Klientin, die immer noch unter den Nachwirkungen ihrer schwierigen Kindheit litt. Obwohl sie mittlerweile selbst zwei Kinder hat, tauchen bei ihr von Zeit zu Zeit immer wieder die Schatten der Vergangenheit auf, diffus, nicht greifbar, aber doch immer irgendwie belastend und einschränkend.

Und so bat sie mich, ihr mit Hypnose zu helfen, diese dunklen Seiten aufzulösen und wir machten uns an die Arbeit.

Ich kann verständlicherweise nicht alles im Detail wiedergeben, deshalb nur kurz: Ich installierte bei ihr einen sicheren Ort, an dem sie sich zurückziehen konnte, wenn es wieder mal schwierig wurde und sie mit ihrem Leben nicht klar kam. Während der Hypnose beschrieb sie mir ihren Ort sehr genau und plötzlich bekam sie Angst. Ich bin immer sehr nah an meinen Klienten während der Behandlung und so konnte ich ihre Furcht auch wahrnehmen. Es ist uns dann gelungen, den Grund dafür ausfindig zu machen: Es war ihr Großvater, der sich ihr gezeigt hatte und der offenbar die Gelegenheit nutzte, sich ihr noch mal zu zeigen und sie um Verzeihung zu bitten, für Dinge, die nicht in Ordnung waren, als sie bei ihm und der Großmutter aufwuchs.  Er starb, als sie noch ein kleines Mädchen war und sie hatte nicht die Gelegenheit, sich von ihm zu verabschieden. Daher hatte sie immer das Gefühl, irgendetwas versäumt zu haben.

Während dieser Hypnose-Sitzung erhielt sie das Geschenk, dass ihr Großvater sich ihr noch mal gezeigt hat, er sie um Verzeihung gebeten hat und sie ihn endlich verabschieden und loslassen konnte. Wir sahen ihm nach, wie er von den Engeln begleitet, ins Licht gehen durfte. Es war sehr berührend!

Nach der Sitzung ging sie in mein Bad, um sich frisch zu machen und entdeckte ein Engelbild auf meiner Badewanne. Sie brachte ihn mir und meinte „Das ist genau mein Engel. Kann ich den kaufen?“

Sie konnte! Und ja, es war genau ihr Engel: „Der Engel der Versöhnung!“

Und mit diesem Bild, der Verabschiedung von ihrem Großvater nach der stattgefunden Versöhnung ging sie getröstet nach Hause!